Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Datenschutzerklärung


Anmeldung / Abmeldung
Newsletter


Online Anfrage für
Taufe oder Trauung


Gemeindebrief

mit Einzelseiten zum Download


"Lindenbichl 2019"
Ausgebucht!


Ägyptenreise 2019
vom 2. bis 9.5.2019

Informationen hier (mit Info vom 22.1.)


 Kirchenvorstands-
sitzungen

11.03., 08.04., 06.05.,
03.06., 08.07., 16.09.

jeweils 20.00 Uhr


Familien- und Kindergottesdienste

24.3, 21.04., 26.5.,
30.05., 21.07.


Theologie für die Gemeinde

mit Pfarrer Johannes Habdank

Montag 27.05.2019,
20.00 Uhr


Offenes Tanzen 

Tanzen mit Christa 
für Jung und Alt

15.02., 22.03., 26.04.,
24.05., 21.06., 19.07. 

  jeweils Freitag, 20.00 Uhr


 





Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Aktuell

11.07.2018 - Kunstwerk des Monats (Juli und August)

Aktuell >>

Die Malerin Marlies Beth aus Berg und der Objektkünstler Julius Wurst aus Pöcking zeigen jeweils eine ihrer Arbeiten

im Katharina von Bora-Haus

Marlies Beth lebte insgesamt 13 Jahre in den afrikanischen Ländern Angola, Nigeria und Kenia. Sie besuchte die Kunstschule Brühl und die Europäische Akademie für Bildende Kunst in Trier. Von 1997 bis 2005 arbeitete sie in einer offenen Ateliergruppe in der Malschule von Juschi Bannaski in Berg und nahm an Workshops bei Walter Raum, Werner Maier und Heike Pillemann teil. Nach einem siebenjährigen Aufenthalt in London kehrte sie 2012 nach Deutschland zurück. Seither lebt und arbeitet sie in Berg. Sie ist Mitglied im Kulturverein Berg. Seit 2001 setzt sie sich mit dem Thema „Zeit“ auseinander, es entstehen konzeptionelle, oftmals tagebuchartige Bildtafeln. Jetzt zeigt sie den Zyklus „Sieben Bilder“.

Julius Wurst verfolgt seit mehr als drei Jahrzehnten mit großer Beharrlichkeit seinen künstlerischen Weg. Ausgehend von erstem Unterricht in der Malschule von Ruth Kohler und Gunther Radloff in Feldafing wuchs im Lauf der Jahre ein ebenso stilles wie poetisches Werk, das sich nach und nach von zweidimensionalen, später auch reliefartigen Bildtafeln in den Raum hinein entwickelte. In jüngster Zeit tritt Julius Wurst vor allem mit Objekten und Installationen in Erscheinung, für die er Fundstücke aus der Natur verarbeitet: Aus Ästen, Stöcken, Rinden und Grashalmen entstehen verspielte Assemblagen und filigrane Plastiken. Seit 1997 beteiligt er sich an den „Offenen Ateliers“. Er lebt und arbeitet in Pöcking. In Berg zeigt er das Objekt „Nie mehr Verstecken“.

Fotos von der Vernissage sind hier zu sehen.


 

Zurück

 

Evangelische Termine in Bayern

Aktuelle Nachrichten

13.02.2019 - Kunstwerk des Monats Februar

Anna Eibl-Eibesfeldt aus Ascha bei Straubing im Katharina von Bora-Haus

weiter lesen


10.02.2019 - Gottesdienst m. A.

am 4. Sonntag vor der Passionszeit mit Pfarrer Johannes Habdank im Katharina von Bora-Haus 

weiter lesen


27.01.2019 - Gottesdienst

am letzten Sonntag nach Epiphanias mit Pfarrer Johannes Habdank im Katharina von Bora-Haus 

weiter lesen


20.01.2019 - Gottesdienst

am 2. So. nach Epiphanias mit Pfarrer Prof. Klaus-Peter Jörns (im Nachgespräch zur Predigt)

weiter lesen


17.01.2019 - Ökumenischer Neujahrsempfang

mit Festvortrag von Wilhelm Warning "Das Neue"

weiter lesen


09.01.2019 - Kunstwerk des Monats Januar

Hommage an Fritz Winter aus Dießen im Katharina von Bora-Haus

weiter lesen


13.01.2019 - Ökumenischer Wortgottesdienst

zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in der Pfarrkirche Aufkirchen

weiter lesen