Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Datenschutzerklärung


Anmeldung / Abmeldung
Newsletter



Online Anfrage für
Taufe oder Trauung


Gemeindebrief

mit Einzelseiten zum Download


Baltikumreise 2018
vom 22. bis 30.09.

Noch freie Plätze!
Informationen
hier


 Kirchenvorstands-
sitzungen
im 1. Halbjahr 2018

08.01., 05.02., 05.03.,
09.04., 07.05., 04.06.

jeweils 20.00 Uhr


Familien- und Kindergottesdienste
(derzeit keine)


Theologie für die Gemeinde
mit Pfarrer Johannes Habdank

26.02., 23.04., dann wieder im Herbst

jeweils Montag, 20.00 Uhr


Offenes Tanzen 

Tanzen mit Christa 
für Jung und Alt

16.03., 13.04., 18.05., 
15.06., 20.07., Aug. entfällt

  jeweils Freitag, 20.00 Uhr


 





Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Aktuell

Heiligabend 2017 Familienchristvesper

Aktuell >>

Kleine Predigt von Pfarrer Johannes Habdank

Liebe Eltern und Großeltern,

in der Dezembernummer des Magazins „Eltern“ wird das Weihnachtserleben von kleinen Kindern thematisiert, ich denke, das gilt auch für größere Kinder, was da gesagt wird bis hin zu den ganz großen, also uns Erwachsenen entsprechend: An Weihnachten seien besonders wichtig die Erlebnisse der Überraschung und des Staunens. Das wird da besonders bezogen auf die Geschenke und die ganze weihnachtliche Atmosphäre, dass alles besonders geschmückt ist, anders und feierlicher als sonst. Denn Weihnachten ist ein besonderes Fest im Jahr und soll auch besonders schön sein, vom weihnachtlichen Schmuck angefangen, Christbaum, Kerzen, bei vielen auch die Weihnachtskrippe mit Liedersingen, bis hin zum besonderen Weihnachtsessen, die ganze Stimmung ist irgendwie anders als sonst. Ja, das ganze Leben an Weihnachten ist irgendwie anders als sonst.

Die kommerzielle Luxus-Werbebroschüre „München Süd“ reserviert für Weihnachten sogar ein ganzes Kapitel, zwei Drittel der ganzen Broschüre unter der Rubrik „Lifestyle“, zum Glück nicht unter „Wellness“, „Wohnen“ (Herbergssuche…) oder „Genießen“, – nein, da geht es nur um den WeihnachtsLifestyle! Und da wird auch darauf abgehoben, dass es an Weihnachten um Überraschung und Staunen gehe, aber eher verdeckt.

Ganz offen geht es dagegen in der biblischen Weihnachtsgeschichte um Überraschung und Staunen.
Überraschung und Staunen –
liebe Kinder, das ist ja auch das Tolle an Weihnachten! Dass du überrascht wirst: von den Geschenken – oder wisst ihr schon alle, was ihr alles bekommt? Selbst wenn, dann freust Du dich aber, wenn du das Geschenk aufmachst, das du dir gewünscht hast, das Geschenk, das du tatsächlich bekommst, und staunst darüber. Wie du jedes Jahr wieder an Weihnachten staunst, wie schön doch alles ist – an Weihnachten.

Bei der Weihnachtsgeschichte ist es ein bisschen anders:
Die Hirten hatten sich eigentlich nichts gewünscht, schon gar nicht für diese Nacht, und schon gar nicht so etwas, was ihnen da plötzlich passierte. Sie sind völlig überrascht, was sie da erleben, sie können es gar nicht glauben! Erst die Engel! Welcher Hirte hat schon geglaubt, dass ihm jemals ein Engel erscheinen würde, und dann auch noch so viele! Völlige Überraschung! Ich, der kleine unbedeutende Hirte? Mir erscheint ein göttlicher Engel? Ich werde von Gott so wert geschätzt, dass er mir seinen Engel, seine vielen Engel schickt? Das ist ja kaum zu glauben!

Und dann: Ich, wir zusammen dürfen das Christuskind in der Krippe sehen! Und das auch noch als Erste? Ja, geht´s noch? Und dann schauen sie alle das Christuskind in der Krippe an und – staunen! Staunen ohne Ende! Und beten dieses göttliche Kind an! In einem kleinen Stall – der Retter der Welt, als kleines Kind, in Windeln gewickelt?

Unfassbar! Große Überraschung und Staunen!

Ich glaube, dass das ein so großartiges Erlebnis für sie war, wie auch wir uns es heute nur wünschen können. Denken wir daran, wie es damals war mit der Überraschung und dem Staunen, als Jesus geboren wurde. Seinen Geburtstag feiern wir heute.

Denken wir daran, wie schön es ist, wenn wir heute überrascht werden und staunen dürfen an Weihnachten. Und bleiben wir wach für vieles, was uns sonst begegnet im Leben das ganze Jahr über, für alles Überraschende und alles, was uns zum Staunen bringt – im Guten. So wie das Jesuskind den Hirten und uns zu Gute geboren worden ist, damit wir gut leben!

Das wünsche ich Euch und uns allen zu Weihnachten!

Amen.

 

Weitere Bilder von der Familienchristvesper sind hier zu sehen.

 

Zurück

 

Evangelische Termine in Bayern

Aktuelle Nachrichten

Kunstwerk des Monats Juni

mit Tanja Mohr aus München am 13.6.2018 

weiter lesen


Predigt am Sonntag "Trinitatis", 27.5.2018

von Pfarrer Dr. Gerhard Pfister im St. Johannes, Berg

weiter lesen


Konfirmation 2018

Konfirmandenvorstellung am 29.4.2018; Beichtgottesdienst am 11.5.2018; Konfirmationsgottesdienst am 12.5.2018; Konfirmierten-Frühstück am 14.5.2018

weiter lesen


Seegottesdienst

an Christi Himmelfahrt (10.05.2018) gemeinsam mit den Gemeinden Berg, Starnberg, Feldafing-Pöcking, Tutzing-Bernried und Penzberg

Bilder


Kunstwerk des Monats Mai

mit Dorothea Reese-Heim aus München am 9.5.2018 

weiter lesen


Seniorenkreis

mit Irene Breuninger und Hanna Schenk am 8.05.2018 im Katharina von Bora-Haus

Bilder


Regionalbischöfin zur Eröffnung der bayerischen Landesausstellung in Ettal

der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

weiter lesen