Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Datenschutzerklärung


Anmeldung / Abmeldung
Newsletter


Online Anfrage für
Taufe oder Trauung


Gemeindebrief

mit Einzelseiten zum Download


"Lindenbichl 2019"
Anmeldungen ab
14. Januar hier


Ägyptenreise 2019
vom 2. bis 9.5.2019

Informationen hier


 Kirchenvorstands-
sitzungen

2018: 05.11., 10.12.
2019: 07.01., 04.02.

jeweils 20.00 Uhr


Familien- und Kindergottesdienste

18.11., 02.12.


Theologie für die Gemeinde

mit Pfarrer Johannes Habdank

Montag 28.01.2019,
20.00 Uhr


Offenes Tanzen 

Tanzen mit Christa 
für Jung und Alt

2018: 16.11., 07.12.
2019: 18.01., 15.02.

  jeweils Freitag, 20.00 Uhr


 





Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See

Aktuell

13.11.2018 - Seniorenkreis

Aktuell >>

Christl Hendel zeigt den Film

"Für die Ewigkeit - Der Alte Israelitische Friedhof in München"

in dem auch ihre (mittlerweile verstorbene) Schwester Johanna Angermeier vorgestellt wird, die über 50 Jahre die Verwaltung dieses einzigartigen Friedhofs innehatte.

Inhaltsangabe zum Film auf der DVD-Hülle:

"Hinter der hohen Backsteinmauer an der Thaikirchner Straße in München, liegt ein ganz besonderes Stück Geschichte verborgen: Der inzwischen stillgelegte, alte israelitische Friedhof.

Angelegt im Jahre 1816, überdauerte er den Nationalsozialisten zum Trotz auch die schwierigen Jahre der Münchner Stadtgeschichte. Dies ist auch dem beherzten Engagement der christlichen Verwalterfamilie Angermeier zu verdanken, die bis zum heutigen Tage, vertreten durch die Schwiegertochter Johanna Angermeier, für die Pflege der jüdischen Ruhestätte verantwortlich ist.


So interessant wie der Ort an sich ist auch Frau Angermeier, die nicht nur seit nunmehr 50 Jahren auf dem Friedhof lebt und sich mit ganzem Herzen gegen das Vergessen engagiert, sondern die Schicksale hinter fast jedem der Grabsteine auf "ihrem Friedhof" kennt.

Wir begleiten Frau Angermeier als zentrale Protagonistin des Films bei ihrer Arbeit auf dem alten Friedhof im Wandel der Jahreszeiten. Poetisch komponierte Bilder unterschiedlicher Wetterstimmungen bringen die besondere Atmosphäre des friedvollen Ortes zur Geltung.

  

 Mithilfe von Archivmaterial lernt der Zuschauer nicht nur Lebensgeschichten interessanter Vertreter des Münchner Bürgertums des 20. Jahrhunderts, wie z.B. den Filmmaterial-Hersteller Otto Perutz, kennen, sondern erfährt durch Experteninterviews wichtiger Vertreter der jüdischen Gemeinde Münchens mehr über jüdische Bestattungsrituale und die vielfältige Grabsymbolik. Hinterbliebene. wie der 90-jährige Uri Siegel, Neffe des ehern. FC-Bayern-Präsidenten Kurt Landauer, teilen ihre Familiengeschichte mit dem Friedhof verbundene Familiengeschichte anhand persönlicher Erinnerungen an die auf dem Friedhof bestatteten Angehörigen."

Fotos vom Nachmittag und Impressionen aus dem Film hier in der Bildergalerie.

Zurück

 

Evangelische Termine in Bayern

Aktuelle Nachrichten

09.01.2019 - Kunstwerk des Monats Januar

Hommage an Fritz Winter aus Dießen im Katharina von Bora-Haus

weiter lesen


13.01.2019 - Ökumenischer Wortgottesdienst

zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in der Pfarrkirche Aufkirchen

weiter lesen


01.01.2019 - Lust auf Kirche

mit jungen Berger Musikern

Bilder


31.12.2018 - Gottesdienst

zum Jahresschluss mit Pfarrer Dr. Gerhard Pfister in Aufkirchen

weiter lesen


25.12.2018 - Gottesdienst

am 1. Weihnachtstag mit Pfarrer Johannes Habdank im Katharina von Bora-Haus 

weiter lesen


24.12.2018 - Hilferuf aus Nairobi

Marie Habdank engagiert sich für eine Schule, in der 40 Slumkinder eine Zuflucht finden

Bericht über das Projekt in der Weihnachtsausgabe des Starnberger Merkur.

weiter lesen


24.12.2018 - Christvesper

an Heiligabend mit Pfarrer Johannes Habdank in der Kath. Pfarrkirche Aufkirchen

weiter lesen